Weil Elektroinstallationen in Feuchträumen besonderen gesetzlichen Vorschriften unterliegen, sollten Sie sämtliche Elektroarbeiten, besonders auch eine Badsanierung oder
Badrenovierung unbedingt von einem Fachmann, zum Beispiel einem geeigneten Heizungsinstallateur ausführen lassen. In Deutschland werden Räume mit Bade- oder Duschwanne in Schutzbereiche unterteilt, für die jeweils bestimmte Vorschriften gelten. So sind unter Anderem bestimmte Mindestabstände zu Bade- und Duschwanne und Waschbecken einzuhalten. Steckdosen und Schalter sowie Heizung Sanitär sind nur in bestimmten Bereichen erlaubt, und auch für die im Bad betriebenen Elektrogeräte gelten genaue Vorschriften.
Für Feuchträume ist in Deutschland und in vielen anderen Ländern eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) vorgeschrieben. Dies sollten Sie beim Sanitär Badezimmer gegebenenfalls von einer Heizungs und Sanitärinstallateur Heizungsfirma überprüfen lassen, bevor Sie im Havarie-Fall einen sanitären Notdienst in Anspruch nehmen müssen.
Es gibt spezielle Heizkörper für Badezimmer, die sich auch als Handtuchtrockner nutzen lassen. Kondenswasser-Bildung lässt sich durch richtiges Lüften und Heizen oder – bei fensterlosen Bädern – durch den Einbau eines Abzuges vermeiden. Zu empfehlen sind Materialien mit warmen Oberflächen, zum Beispiel Kork oder Linoleum als Bodenbelag und ein Farbanstrich statt Keramikfliesen an den Wänden.

Bad neben dem Schlafzimmer

An ein Schlafzimmer angeschlossene bzw. von diesem abgeteilte Badezimmer sind zwar meist sehr klein, aber ansonsten ein echter Luxus. Mit ein paar Tricks bringen Sie alles Wichtige darin unter. Wenn ein Raum erst zum Bad umgewidmet werden soll, lassen Sie zunächst Bodendichtung und Statik prüfen. Planen Sie Dusche oder Badewanne unbedingt an einer Wand ein, Heizung Sanitär Möglingen in der bereits eine Wasserleitung verläuft.


Sanitär Ludwigsburg City
Sanitär Ludwigsburg City
Oscar-Walcker-Straße 26B
71636 Ludwigsburg
07141 439622